Ferdinand I. (1835 - 1848)




Kaiser Ferdinand I ("der Gütige") wurde am 19. April 1793 als ältester Sohn von Kaiser Franz I in Wien geboren. Er folgte 1835 seinem Vater im Amte nach. Am 2. Dezember 1848 verzichtete Ferdinand zugunsten seines Neffen Franz Joseph auf den Thron. Er verbrachte den Rest seines Lebens in Prag, wo er am 29. 6. 1875 verstorben ist.
Währungspolitisch setzte er die Prägung der Conventionsmünzen fort. Sie wurden schon nach wenigen Jahren mit einer geänderten Umschrift versehen..



RECTA TUERI
Das Recht schützen


zurück
Aktuelles

Eine Auflistung der Steuerbefreiten Goldmünzen finden Sie unter Informationen

Aktuelles

Informieren Sie sich über die österreichische Münzgeschichte unter Galerie

Aktuelles

Informieren Sie sich über Prägequalitäten und Erhaltungsgrade unter Informationen