Karl V. (1519 - 1556 - 1558)




Seit dem frühen Tod seines Vaters König Philipp der Schöne 1506 war Karl V. neben seiner Mutter erbberechtigt in Spanien. 1519 folgte er seinem Großvater Kaiser Maximilian I. als Kaiser im römisch-deutschen Reich und herrschte seitdem über einen bedeutenden Herrschaftskomplex. Sein Reich umfasste Niederlande, die spanischen Königreiche (einschließlich der Überseegebiete), Süditalien und der österreichischen Länder. Durch diese Besitzungen in Amerika regierte er über ein Reich, in dem die Sonne nie unterging.



PLUS ULTRA
Mehr, weiter




zurück
Aktuelles

Eine Auflistung der Steuerbefreiten Goldmünzen finden Sie unter Informationen

Aktuelles

Informieren Sie sich über die österreichische Münzgeschichte unter Galerie

Aktuelles

Informieren Sie sich über Prägequalitäten und Erhaltungsgrade unter Informationen