Erzherzog Karl (1564 - 1590)



Aufgrund der Ferdinandeischen Hausordnung wurden die habsburgischen Länder in drei Teile aufgeteilt. So erhielt Erzherzog Karl, der jüngste Sohn Ferdinands, die Innerösterreichischen Erbländer (Steiermark, Kärnten, Krain und die Küstengebiete an der Adria).
Neben dem Ausbau seiner Residenzstadt Graz als Festung gegen die ständig drohende Türkengefahr begann er ab 1578 auch mit dem Aufbau des Grenzschutzes in Kroatien, wo die Festung Karlovac (Karlsburg) nach ihm benannt wurde.





zurück
Aktuelles

Eine Auflistung der Steuerbefreiten Goldmünzen finden Sie unter Informationen

Aktuelles

Informieren Sie sich über die österreichische Münzgeschichte unter Galerie

Aktuelles

Informieren Sie sich über Prägequalitäten und Erhaltungsgrade unter Informationen